• Zielgruppen
  • Suche
 

Forschungsstelle Firmenpanel Niedersachsen

Die "Forschungsstelle Firmenpanel Niedersachsen" erforscht seit 1994 die Arbeitsmarktentwicklung in den niedersächsischen Betrieben. Seit 2002 informiert sie jährlich Wirtschaft und Politik über die Beschäftigungstrends im Bundesland. 

Gegründet von den Professoren Knut Gerlach, Olaf Hübler und Wolfgang Meyer, hat die Forschungsstelle von 1994 bis 1997 das Hannoveraner Firmenpanel erarbeitet. Dies war eine jährliche, repräsentative Erhebung von Betriebsinformationen, um spezifische Untersuchungen und Aussagen zum betrieblichen Arbeitsmarkt in Niedersachsen zu ermöglichen. Etwa zeitgleich (im Jahr 1993) startete auch das Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) in Nürnberg  mit einer bundesweiten jährlichen Betriebsbefragung, dem IAB Betriebspanel, mit dem aber zunächst keine bundesländerspezifischen Analysen möglich waren.

Um Ergebnisse speziell für Niedersachsen zu gewinnen, wurde auf Basis des Hannoveraner Firmenpanels eine Vergrößerung der Stichprobe von niedersächsischen Betrieben ab dem Jahr 2000 vorgenommen. Diese Daten bilden eine einzigartige Informationsbasis, um für die niedersächsische Wirtschaft aktuelle Erkenntnisse insbesondere zur betrieblichen Nachfrage nach Arbeitskräften zu gewinnen. Die Finanzierung erfolgt gemeinsam durch das Niedersächsische Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr und das IAB Nürnberg. Die Erhebung wird von TNS Infratest (München) durchgeführt. Das Firmenpanel Niedersachsen umfasst etwa 1.000 befragte Betriebe (während im gesamten IAB-Betriebspanel ca. 16.000 Betriebe enthalten sind).

Aufgabe der Forschungsstelle Firmenpanel ist die Auswertung der Daten für Niedersachsen und die jährliche Berichterstattung in der Reihe "Beschäftigungstrends Niedersachsen". Dadurch werden wichtige Fakten und Analysen zum niedersächsischen Arbeitsmarkt aktuell und repräsentativ dauerhaft bereitgestellt.

Ansprechpartner: Prof. Dr. Stephan L. Thomsen, Dr. Ulrich Schasse