• Zielgruppen
  • Suche
 

Lehrveranstaltungsübersicht Wintersemester 2016/2017


Bachelor

Volkswirtschaftslehre I

Tutorium in VWL 1: Einführung in die VWL (70019)

Mo. 09:15 - 10:45 in II-013 (Gruppe 1)Tutor
Mo. 09:15 - 10:45 in I-442 (Gruppe 2)Tutor
Mo. 09:15 - 10:45 in VII-004 (Gruppe 3)Tutor
Mo. 11:00 - 12:30 in I-301 (Gruppe 4)Tutor
Mo. 16:15 - 17:45 in I-332 (Gruppe 5)Tutor
Di. 07:30 - 09:00 in I-332 (Gruppe 6)Tutor
Di. 09:15 - 10:45 in I-112 (Gruppe 7)Tutor
Di. 12:45 - 14:15 in I-301 (Gruppe 8)Tutor
Di. 12:45 - 14:15 in II-013 (Gruppe 9)Tutor
Di. 14:30 - 16:00 in III-115 (Gruppe 10)Tutor
Di. 14:30 - 16:00 in I-063 (Gruppe 11)Tutor
Di. 16:15 - 17:45 in I-342 (Gruppe 12)Tutor
Di. 16:15 - 17:45 in I-063 (Gruppe 13)Tutor
Di. 18:15 - 19:45 in I-301 (Gruppe 14)Tutor
Mi. 12:45 - 14:15 in III-115 (Gruppe 15)Tutor
Mi. 14:30 - 16:00 in I-342 (Gruppe 16)Tutor
Mi. 14:30 - 16:00 in VII-004 (Gruppe 17)Tutor
Mi. 18:15 - 19:45 in VII-004 (Gruppe 18)Tutor
Do. 09:15 - 10:45 in III-115 (Gruppe 19)Tutor
Do. 09:15 - 10:45 in I-063 (Gruppe 20)Tutor
Do. 12:45 - 14:15 in VII-005 (Gruppe 21)Tutor
Fr. 09:15 - 10:45 in III-115 (Gruppe 22)Tutor
Fr. 09:15 - 10:45 in I-063 (Gruppe 23)Tutor
Fr. 11:00 - 12:30 in I-063 (Gruppe 24)Tutor
Fr. 14:30 - 16:00 in III-115 (Gruppe 25)Tutor
Fr. 14:30 - 16:00 in I-063 (Gruppe 26)Tutor

Inhalt:

Vergleiche die Themen zur Vorlesung VWL I: Einführung in die VWL (70180).

Bemerkungen:

Es handelt sich um ein Tutorium gemäß Anlage 1 der GPO WiWi/WiIng. Termine und organisatorische Einzelheiten werden per Aushang, auf den Internetseiten der Dozenten und in der Vorlesung bekannt gegeben.Das Tutorium beginnt in der 46. Kalenderwoche.

Bitte belegen Sie in Stud.IP ab dem 31.10.2016, 09:00 Uhr bis 04.11.2016 eine der 26 Gruppen. Für Wirtschaftsingenieure gibt es spezielle Gruppen (7, 8,9 und 20).

Einführung in die VWL (70180)

Mi. 14:30 - 16:00 in VII-002 (Gruppe 1)Friedrici
Mo. 11:00 - 12:30 in VII-002 (Gruppe 2)A. Schottke
Do. 07:30 - 09:00 in VII-002 (Gruppe 3)Lehmann
Fr. 14:30 - 16:00 in VII-002 (Gruppe 4)A. Schottke

Inhalt:

  • Gegenstand der Volkswirtschaftslehre (Mikro- und Makroökonomik, individuelle Entscheidungstheorie, homo oeconomicus, alternative Menschenbilder, Anreize, normative und positive Ökonomik)
  • Tausch, Handel, komparative Kostenvorteile und Arbeitsteilung (individuelle, betriebliche und internationale Arbeitsteilung, Effizienz der Produktion)
  • Basismodell des Marktes (Nachfrage, Angebot und Gleichgewicht, komparative Statik, allgemeines Gleichgewicht, Konsumentenrente, Produzentenrente und Wohlfahrt, Effizienzeigenschaften von Märkten)
  • Marktversagen (externe Effekte, öffentliche Güter)
  • Wirtschaftspolitik (stabilitätspolitische Ziele, wirtschaftspolitische Leitbilder)

Literatur:

  • Mankiw/ Taylor (2012), Grundzüge der Volkswirtschaftslehre, 5. Auflage Stuttgart, ausgewählte Kapitel.
  • Bofinger, P. (2011), Grundzüge der Volkswirtschaftslehre, Kapitel 3.1 bis 3.3.
  • Chang, H. (2014), Economics: The User's Guide, Kapitel 1 und Kapitel 4.
  • Hyman, D. N. (2005), Public Finance, Kapitel 3 und 4.
  • Pindyck, R.S. und D.L. Rubinfeld (2013), Mikroökonomie, Kapitel 9 (ohne 9.4 und 9.5).
  • Rosen, H. S. und T. Gayer (2010), Public Finance, Kapitel 4 und 5.
  • Weimann, J. (2009) Wirtschaftspolitik, Kapitel 4 (ohne 4.3) und Kapitel 8.

Bemerkungen:

Diese Lehrveranstaltung wird in vier alternativ zu besuchenden Parallelkursen durchgeführt.

Ergänzend wird ein Tutorium zur Einführung in die Volkswirtschaftslehre gemäß Anlage 1 der GPO WiWi/WiIng angeboten. Organisatorische Einzelheiten werden in der Vorlesung angekündigt.

Ergänzend zur Veranstaltung wird für ausländische Studierende eine Vorlesung »Deutsche Wirtschaftssprache« (Niveau B2 und C1) angeboten. Studierende können sich über Stud.IP für die Veranstaltung anmelden.

Volkswirtschaftslehre IV

Übung zu Sozialpolitik für Wiederholer (70045)

Fr. 12:45 - 14:15 in VII-002Engelhardt

Inhalt:

Aufgaben und Teilbereiche der sozialen Sicherung.Der Wohlfahrtsstaat. Alterssicherung. Gesundheitswesen.Arbeitsmarkt und Sozialpolitik. Ungleichheit, Armut und Umverteilung.

Literatur:

Liste in StudIP zur Veranstaltung 70197.

Bemerkungen:

Angebot für Wiederholer des Moduls VWL IV, Teil Sozialpolitik.

Empirische Wirtschaftsforschung

Übung zu Empirische Wirtschaftsforschung (70059)

Mi. 12:45 - 14:15 in VII-002T. Meyer, Ruhose

Inhalt:

  • Vertiefung und Einübung der Vorlesungsinhalte, Methoden der empirischen Wirtschaftsforschung
  • Wiederholung theoretischer Grundlagen: Datenbasis, statistische Verfahren, Matrixnotation und Matrixalgebra
  • Bearbeitung von Übungsaufgaben.

Literatur:

Vergleiche ansonsten Literatur zur Vorlesung »Empirische Wirtschaftsforschung«.

Empirische Wirtschaftsforschung (70149)

Fr. 11:00 - 12:30 in VII-201Thomsen

Inhalt:

  • Aufgaben, Ziele und Prinzipien der empirischen Wirtschaftsforschung
  • Daten
  • Wirtschaftsindikatoren
  • Ökonometrische Grundlagen und Methoden
  • Kausalität und Identifikation
  • Anwendungen

Literatur:

  • Bauer, Fertig, Schmidt (aktuelle Ausgabe): Empirische Wirtschaftsforschung, Springer.
  • Winker (aktuelle Ausgabe): Empirische Wirtschaftsforschung, Springer.
  • Wooldridge (aktuelle Ausgabe): Introductory Econometrics, CENGAGE Learning Custom Publishing.

Arbeitsökonomik

Bildungsökonomik / Arbeitsökonomik II (171521 / 171551)

Di. 12:45 - 14:15 in I-332Schnitzlein

Inhalt:

Ausgangspunkt der Vorlesung ist die empirische Beobachtung eines positiven Zusammenhangs zwischen Bildung und Einkommensniveau. Ausgehend von dieser Beobachtung werden verschiedene theoretische Modelle (u.a. die Arbeiten von Gary Becker) vorgestellt und diskutiert, die eine Erklärung dieses Phänomens bieten. Im weiteren Verlauf wird die Frage geklärt, ob dieser positive Zusammenhang als kausaler Effekt interpretiert werden kann. In der Vorlesung werden ebenfalls nicht monetäre Renditen von Bildung (z.B. auf Gesundheit) diskutiert. Ebenso werden Fragen im Bereich der Bildungsproduktion und Bildungsfinanzierung theoretisch und empirisch thematisiert.

Literatur:

Literatur wird in der ersten Lehrveranstaltung bekannt gegeben.

Bemerkungen:

Hinweis: Es kann nur eine Belegnummer zur Prüfung angemeldet werden.

Bachelor-Studierende WiWi und Master-Studierende WiIng, die das Pflichtmodul "Arbeitsökonomik II" im Rahmen des Vertiefungsfachs Arbeitsökonomik bereits erfolgreich absolviert haben, können über die Belegnummer 171521 "Bildungsökonomik" die Prüfung als fakultatives Modul anmelden, wenn Sie nicht bereits in der Vergangenheit Leistungspunkte über diese Belegnummer erworben haben.

Seminar Angewandte Wirtschaftspolitik (171575 / 171875 / 172275)

BlockveranstaltungT. Meyer, Ruhose, Thomsen

Bemerkungen:

Näher Informationen erhalten Sie zu gegebener Zeit auf der Website des Instituts für Wirtschaftspolitik.

Öffentliche Finanzen

Seminar Angewandte Wirtschaftspolitik (171575 / 171875 / 172275)

BlockveranstaltungT. Meyer, Ruhose, Thomsen

Bemerkungen:

Näher Informationen erhalten Sie zu gegebener Zeit auf der Website des Instituts für Wirtschaftspolitik.

Wirtschaftstheorie

Wohlfahrtsökonomik (172215)

Mi. 09:15 - 10:45 in I-112Wagener

Inhalt:

Theorien und Methoden der normativen Analyse wirtschaftlicher Zustände. Kriterien zur Beurteilung von allokativer Effizienz und distributiver Gerechtigkeit. Möglichkeiten und Grenzen gesellschaftlicher Zielbestimmung. Moderne Ansätze aus der verhaltensorientierten Wirtschaftsforschung.

Mathematische Methoden: Optimierung (172223)

Mo. 12:45 - 14:15 in I-063Dietrich

Inhalt:

Lagrange-Verfahren, Kuhn-Tucker-Verfahren.

Literatur:

Sydsaeter, et. al., Further Mathematical Methods for Economic Analysis.

Seminar Angewandte Wirtschaftspolitik (171575 / 171875 / 172275)

BlockveranstaltungT. Meyer, Ruhose, Thomsen

Bemerkungen:

Näher Informationen erhalten Sie zu gegebener Zeit auf der Website des Instituts für Wirtschaftspolitik.

Doktoranden- und Forschungsseminar (72279 / 172279)

Mi. 11:00 - 12:30 in I-063Hoppe-Wewetzer, Wagener

Inhalt:

Researchers present and discuss their recent work.

Bemerkungen:

Prüfungsleistung ist eine Seminarleistung. Students can earn credit points by summarizing and presenting an article, chosen from the past five volumes of a TOP 5 economics journal (AER, Econometrica, JPolEc, QJE, RES).

Bachelor- und Masterkolloquium in Angewandte Wirtschaftspolitik (172280 / 173280)

BlockveranstaltungThomsen

Master

Methodenmodul

Angewandte Ökonometrie (173010)

Di. 11:00 - 12:30 in VII-002Thomsen

Inhalt:

  1. Kausalität
  2. Methoden für qualitative abhängige Variableno Modelle für binäre abhängige Variableno Multinomiale Modelle
  3. Zensierte und gestutzte abhängige Variableno Tobit-Modelleo Selektionsmodelle
  4. Faktor- und Clusteranalyse
  5. Modelle für Paneldateno Grundlagen der linearen Panelmodelle

Literatur:

  • Angrist, J. D. andPischke, J. S. (2008).Mostly harmless econometrics: An empiricist's companion. Princeton university press.
  • Cameron, A. C. & Trivedi, P. K. (2005), Microeconometrics – Methods and Applications, Cambridge University Press, Cambridge et al.
  • Wooldridge, J. (2012). Introductory econometrics: A modern approach. Cengage Learning.

Übung zu Angewandte Ökonometrie (173012)

Do. 09:15 - 10:45 in VII-002Jelnov, Straub

Inhalt:

Exercise Applied Econometrics

Economics

Makroökonomische Theorie I (173220)

Mi. 12:45 - 14:15 in I-112Gnutzmann-Mkrtchyan

Inhalt:

Standardprobleme der Makroökonomik werden unter Berücksichtigung fortgeschrittener Methoden neu behandelt und eingeschätzt:

  • Kapitalakkumulation und Wirtschaftswachstum
  • Ramsey-Modell
  • Überlappende-Generationen Modell
  • F&E und Wirtschaftswachstum
  • (Reale) Konjunkturtheorie
  • Neue Keynesianische Ökonomik.

Literatur:

Basistext: David Romer, 2012, Advanced Macroeconomics, 4. Auflage, McGraw-Hill, Kapitel 1-3 und 5-6. Weitere Lektüre wird in der Veranstaltung bekanntgegeben.

Makroökonomische Theorie II (173230)

Mi. 14:30 - 16:00 in I-112Gnutzmann-Mkrtchyan

Inhalt:

Standardprobleme der Makroökonomik werden unter Berücksichtigung fortgeschrittener Methoden neu behandelt und eingeschätzt:

  • Mikrofundierung von aggregierter Konsum- und Investitionsnachfrage
  • Arbeitslosigkeit
  • Inflation
  • Staatsverschuldung.

Literatur:

Basistext: David Romer, 2012, Advanced Macroeconomics, 4. Auflage, McGraw-Hill, Kapitel 7-11. Weitere Lektüre wird in der Veranstaltung bekanntgegeben.

Seminar zu angewandte Volkswirtschaftslehre (173240)

BlockveranstaltungEngelhardt, Thomsen, Wagener

Bemerkungen:

Näheres zurVorbesprechung wird bei StudIP bekannt gegeben.

Bachelor- und Masterkolloquium in Angewandte Wirtschaftspolitik (172280 / 173280)

BlockveranstaltungThomsen

Development and Environment (European Asian Economic Relations)

Theorie der Sozialversicherung / Development Finance and Social Protection (173405 / 173840)

Di. 18:15 - 19:45 in I-332Wagener

Health Economics

Theorie der Sozialversicherung / Development Finance and Social Protection (173405 / 173840)

Di. 18:15 - 19:45 in I-332Wagener

Promotionsstudium

Doktorandenkolloquium

Doktoranden- und Forschungsseminar (72279 / 172279)

Mi. 11:00 - 12:30 in I-063Hoppe-Wewetzer, Wagener

Inhalt:

Researchers present and discuss their recent work.

Bemerkungen:

Prüfungsleistung ist eine Seminarleistung. Students can earn credit points by summarizing and presenting an article, chosen from the past five volumes of a TOP 5 economics journal (AER, Econometrica, JPolEc, QJE, RES).

Forschungsveranstaltungen

Development Economics Colloquium (77781)

Mi. 16:15 - 17:45 in III-115Gassebner, Grote, M. Hübler, Puhani, Steiner, Wagener, Waibel

Inhalt:

Researchers present their recent work on the empirical dimensions and theoretical aspects of development economics.

Nebenfachstudium

Volkswirtschaftslehre

Einführung in die Volkswirtschaftslehre (76300)

Mo. 09:15 - 10:45 in VII-002 (Gruppe 1)Friedrici
Mo. 14:30 - 16:00 in VII-002 (Gruppe 2)Friedrici

Inhalt:

  • Gegenstand der Volkswirtschaftslehre (Mikro- und Makroökonomik, individuelle Entscheidungstheorie, homo oeconomicus, alternative Menschenbilder, Anreize, normative und positive Ökonomik)
  • Tausch, Handel, komparative Kostenvorteile und Arbeitsteilung (individuelle, betriebliche und internationale Arbeitsteilung, Effizienz der Produktion)
  • Basismodell des Marktes (Nachfrage, Angebot und Gleichgewicht, komparative Statik, allgemeines Gleichgewicht, Konsumentenrente, Produzentenrente und Wohlfahrt, Effizienzeigenschaften von Märkten)
  • Marktversagen (externe Effekte, öffentliche Güter)
  • Wirtschaftspolitik (stabilitätspolitische Ziele, wirtschaftspolitische Leitbilder)

Literatur:

  • Mankiw/ Taylor (2012) Grundzüge der Volkswirtschaftslehre, 5. Auflage Stuttgart, ausgewählte Kapitel.
  • Bofinger, P. (2011) Grundzüge der Volkswirtschaftslehre, Kapitel 3.1 bis 3.3.
  • Chang, H. (2014) Economics: The User's Guide, Kapitel 1 und Kapitel 4.
  • Hyman, D.N. (2005), "Public Finance", Kapitel 3 und 4.
  • Pindyck, R.S. und D.L. Rubinfeld (2013): "Mikroökonomie", Kapitel 9.
  • Rosen, H. S. und Gayer, T. (2010), "Public Finance", Kapitel 4 und 5.
  • Weimann, J. (2009) Wirtschaftspolitik, Kapitel 4 (ohne 4.3) und Kapitel 8.

Bemerkungen:

Im Februar 2017 wird eine Klausur angeboten. Eine Anmeldung für die Klausur ist Pflicht und erfolgt über das Onlinesystem oder das jeweilige Prüfungsamt und über das StudIP. Zur Übung gibt es Online-Übungsaufgaben. Für ausländische Studierende bietet das Fachsprachenzentrum begleitend die Sprachkurse »Deutsche Wirtschaftssprache« auf den Niveaustufen B2 und C1 an. Weitere Informationen zum Nebenfach Volkswirtschaftslehre: http://www.wipol.uni-hannover.de/3461.html

Link:

Nebenfach Volkswirtschaftslehre

Mikroökonomische Theorie, Vorlesung (76318)

Di. 16:15 - 17:45 in I-301Friedrici

Inhalt:

In dieser Vorlesung wird eine Einführung in die mikroökonomische Theorie gegeben. Das erlernte Instrumentarium soll auch genutzt werden, um zu verstehen, unter welchen Bedingungen Märkte funktionieren und unter welchen sie versagen.

  • I. Einführung
  • II. Produzenten und Konsumenten
  • III. Marktstruktur und Wettbewerbsstrategie
  • IV. Spieltheorie

Literatur:

  • Akerlof, G. (1970): The Market for Lemons: Quality Uncertainty and the Market Mechanism, Quarterly Journal of Economics (84(3))
  • Bester, H.: Informationsökonomie
  • Holler, M. J. und Illing, G. (2006): Einführung in die Spieltheorie
  • Pindyck, R. S. und D. L. Rubinfeld (2013): Mikroökonomie
  • Rothschild, M. und Stiglitz, J. E. (1976): Equilibrium in Competitive Insurance Markets: An Essay on the Economics of Imperfect Information, Quarterly Journal of Economics (90)
  • Shapiro, C. und Stiglitz, J. (1984): Equilibrium Unemployment as a Worker Discipline Device, American Economic Review (74)
  • Spence, A. M. (1973): Job Market Signaling, Quarterly Journal of Economics (87)
  • Wiese, H. (2001): Entscheidungs- und Spieltheorie

Bemerkungen:

Zu dieser Vorlesung wird eine begleitende Übung (LVN 76 321) durchgeführt.

Die Prüfung findet in der letzten Vorlesung statt. Bei Nichtbestehen kann eine Wiederholungsprüfung am Anfang des Sommersemesters absolviert werden. Jede einzelne Prüfung muss gesondert angemeldet werden. Im Zweifelsfall bitte im Prüfungsamt nachfragen, ob die Anmeldung vorliegt.

Mikroökonomische Theorie, Übung (76321)

Mi. 16:15 - 17:45 in I-401van der Spoel

Inhalt:

Vertiefung und Einübung der Inhalte der Vorlesung 76318.

Literatur:

  • Akerlof, G. (1970): The Market for Lemons: Quality Uncertainty and the Market Mechanism, Quarterly Journal of Economics (84(3))
  • Bester, H.: Informationsökonomie
  • Holler, M. J. und Illing, G. (2006): Einführung in die Spieltheorie
  • Pindyck, R. S. und D. L. Rubinfeld (2013): Mikroökonomie
  • Rothschild, M. und Stiglitz, J. E. (1976): Equilibrium in Competitive Insurance Markets: An Essay on the Economics of Imperfect Information, Quarterly Journal of Economics (90)
  • Shapiro, C. und Stiglitz, J. (1984): Equilibrium Unemployment as a Worker Discipline Device, American Economic Review (74)
  • Spence, A. M. (1973): Job Market Signaling, Quarterly Journal of Economics (87)
  • Wiese, H. (2001): Entscheidungs- und Spieltheorie

Bemerkungen:

Zu dieser Übung wird eine begleitende Vorlesung (LVN 76 318) gehalten.

Die Prüfung findet in der letzten Vorlesung statt. Bei Nichtbestehen kann eine Wiederholungsprüfung am Anfang des Sommersemesters absolviert werden. Jede einzelne Prüfung muss gesondert angemeldet werden. Im Zweifelsfall bitte im Prüfungsamt nachfragen, ob die Anmeldung vorliegt.