ForschungCenter für Wirtschaftspolitische StudienNews
DFG-Sachbeihilfe „Inflationserwartungen und Ökonomische Präferenzen“

DFG-Sachbeihilfe „Inflationserwartungen und Ökonomische Präferenzen“

Die DFG fördert das Projekt „Inflationserwartungen und Ökonomische Präferenzen“ von Prof. Dr. Lena Dräger (Institut für Geld und Internationale Finanzwirtschaft) in Zusammenarbeit mit Prof. Dr. Marina Schröder (Institut für Wirtschaftspolitik) für insgesamt 3 Jahre. Das Projekt befasst sich mit dem Zusammenhang zwischen Inflationserwartungen und Zeit- sowie Risikopräferenzen und untersucht diesen anhand von Umfrage- und Laborexperimenten. Eine Zusammenfassung der geplanten Teilprojekte finden Sie hier.