ForschungDrittmittelprojekte
Ingenieurinnen im Maschinenbau - Kurzstudie im Auftrag der IMPULS-Stiftung

Ingenieurinnen im Maschinenbau - Kurzstudie im Auftrag der IMPULS-Stiftung

Team:  Prof. Dr. Stephan L. Thomsen, Dr. Ulrich Schasse, Vivien-Sophie Gulden
Jahr:  2020
Datum:  01-01-20
Förderung:  IMPULS-Stiftung, Frankfurt am Main
Laufzeit:  Januar 2020 - Juni 2020

Frauen sind unter den im Maschinen- und Anlagenbau Beschäftigten mit Ingenieurstudium deutlich unterrepräsentiert. Die Ingenieurinnenquote fällt dabei sowohl im Vergleich mit dem Industriedurchschnitt, als auch im Vergleich zu direkt benachbarten Branchen unterdurchschnittlich aus. Die Ursachen dieses Tatbestands sind vielfältig und reichen von der Erziehung und Sozialisation im Kindesalter über die Schul- und Hochschulausbildung und die Berufswahl bis hin zum Verlauf des weiteren Berufslebens.

Untersucht werden die Möglichkeiten einer quantitativ-empirischen Untersuchung insbesondere hinsichtlich der Rolle des Übergangs vom Studium in den Beruf und des weiteren Berufsverlaufs. Unter anderem werden die Möglichkeiten, die mittels der Forschungsdaten des Nationalen Bildungspanels (NEPS), des Absolventenpanels des Deutschen Zentrums für Hochschul- und Wissenschaftsforschung (DZHW Hannover) und der Stichprobe der Integrierten Erwerbsbiographien (SIAB) des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB Nürnberg) bestehen, dargestellt und beurteilt.

Aufbauend auf der Recherche und Beurteilung der verfügbaren Daten- und Informationslage geht es um die Identifizierung möglicher Themenfelder und das Aufzeigen bestehender Grenzen und Möglichkeiten der empirischen Analyse.