News & EventsNews
Neues Diskussionspapier: Preventing Child Maltreatment: Beneficial Side Effects of Public Childcare Provision

Neues Diskussionspapier: Preventing Child Maltreatment: Beneficial Side Effects of Public Childcare Provision

Die Studie ermittelt die präventiven, kausalen Wirkungen des Ausbaus der Kinderkrippen in Deutschland auf Fälle von Vernachlässigung und Missbrauch. Die Ergebnisse zeigen deutlich positive Effekte: Eine Verbesserung der Versorgung mit Kinderkrippen um einen Prozentpunkt führt zu einer Verringerung notwendiger Inobhutnahmen um 1,8%.

Die Studie von Dr. Malte Sandner (IAB Nürnberg) und Prof. Dr. Stephan Thomsen (Institut für Wirtschaftspolitik, Leibniz Universität Hannover) ermittelt die präventiven, kausalen Wirkungen des Ausbaus der Kinderkrippen in Deutschland auf Fälle von Vernachlässigung und Missbrauch auf der Basis umfangreicher und detaillierter Daten für Westdeutschland. Die Ergebnisse machen deutlich, das eine Verbesserung der Versorgung mit Kinderkrippen um einen Prozentpunkt zu einer Verringerung notwendiger Inobhutnahmen um 1,8% führt. Ein flächendeckendes Angebot an Kinderbertreuungsmöglichkeiten trägt daher zu einer Reduktion der hohen Folgenkosten von Kindesvernachlässigung und -missbrauch für die Individuen und die Gesellschaft insgesamt bei.

Die Studie ist als Hannover Economic Paper No. 669 erschienen und kann kostenlos heruntergeladen werden.